Newsletter 09/2021 - Unterschiede und Gegensätze als Teamressource erschließen

Newsletter 09/2021 - Unterschiede und Gegensätze als Teamressource erschließen
"Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen." Rumi (1207 - 1273)

Wenn Sie das heutige Bild betrachten, was assoziieren Sie? Trennung oder Verbindung? Gleich oder ungleich? Einsicht oder "Zweisicht"? Ruhe und Frieden oder Streit?

Sei es im Wahlkampf, in Fragen hinsichtlich der antipandemischen Maßnahmen, in Fragen der Erziehung, in Fragen der richtigen Strategie und Führung, letztlich hinsichtlich jeglicher Entscheidung: Die Kategorien von richtig und falsch haben wir alle scheinbar fest in uns verwurzelt. Derartige Kategorien prägen unsseit Kindheitstagen, begleiten uns auf dem Weg ins Leben als Erwachsene, welche „auf eigenen Beinen stehen“, und diese Kategorien wirken in unserem beruflichen Alltag.

Die dichotome Herangehensweise von ja und nein verstellt – wie Rumi uns so prägnant erinnert – bisweilen den Blick für das, was wirklich zählt.

Jeder Mensch sehnt sich nach Klarheit und Orientierung. Nur so können wir als Gemeinschaft und als Individuum unsere Ziele erreichen. Doch das Leben istnicht nur schwarz und weiß, das Leben ist vielfältig, bunt und voller Überraschungen. Für den Umgang mit dieser Vielfältigkeit braucht es mehr alseinfache Kategorien, welche in Zahlen, Daten und Fakten ausgedrückt werden können.

Diese Vielfältigkeit drückt sich vordergründig in Unterschieden und Widersprüchlichkeiten aus. Doch erst durch den Willen zur Verbindung aller Unterschiede und Widersprüchlichkeiten kann entstehen, was ein Einzelner nicht vermag.

Diese Verbindung entsteht in unserem beruflichen Alltag nicht zufällig und nicht durch die akribische Umsetzung von Richtlinien und Checklisten, sondern durch Führung. Durch einen klaren Rahmen, der den Menschen Raum für Individualität und Orientierung gibt.

Blicken wir noch einmal auf die Tiere unseres Bildes: Wie sie in unterschiedliche Richtungen blicken, wie jede eine andere Perspektive einnimmt. Erst so entsteht ein „Rundum-Blick“, den ein einzelner nicht einnehmen kann. Die Umsicht, die daraus entsteht, sorgt für eine Ruhe und Sicherheit im gesamten System, die auf alle wohltuend wirkt und so maßgeblich zur Erfüllung Ihres Unternehmenszwecks beiträgt. So zeigt sich, dass das große Ganze nur dann optimal wirken kann, wenn jeder sein Eigenes in seiner eigenen Qualität in eine gemeinsame Unternehmung einbringen kann.


Was heißt das konkret in der Praxis:

  • Besinnen Sie sich auf das, wofür Sie mit Ihrem Unternehmen stehen wollen
  • Ergründen Sie, wo externe Faktoren die Erfahrungs- und Wirkungsräume Ihres Teams als Ausdruck gelebter Vielfalt limitieren
  • Lösen Sie sich von den gängigen Kategorien von richtig und falsch und betrachten Sie die Geschehnisse in Ihren Teams ressourcenorientiert.  
  • Sorgen Sie für Begegnungsorte, welche die Vielfältigkeit der Talente in Ihren Teams willkommen heißen und die verschiedenen Talente damit als Einheit zum Strahlen bringen

Herzliche Grüße

Newsletter 09/2021 - Unterschiede und Gegensätze

Hans Grasser
Geschäftsführer

Berater und Führungskräfte-Coach mit umfassender Erfahrung in der Organisationsentwicklung, Change-Management, Projektmanagement und Prozessmanagement.
Nebenberuflich Verwaltungsleiter und Dozent für Finanzmanagement.


Newsletter 09/2021 - Unterschiede und Gegensätze

Laura Hölzlwimmer, M.A.
Geschäftsführerin

Verwaltungsleiterin eines Verbunds mehrerer Kindertageseinrichtungen. Nach ihrem Studienabschluss (Geschichte, Interkulturelle Kommunikation und Slavistik) arbeitete sie im Wissenschaftsmanagement an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2020 ist sie Dozentin und Beraterin für Führungskräfte im Bildungsbereich. 


Weitere Impulse und Seminarangebote finden Sie hier:

PDF-Download Seminarkatalog für Bildungseinrichtungen

Aktuelle Seminare

Newsletter